Sie befinden sich hier: Für Patienten / Konventionelle Kardiologie / Weitere Untersuchungen
Deutsch
15.12.2018

Weitere Untersuchungen

Ebenfalls zu den nicht-invasiven kardiologischen Behandlungen sind noch folgende Standarduntersuchungen zu zählen:

Eine Lungenfunktionsprüfung, die das Volumen bei maximalem Einatmen (Vitalkapazität) und maximalem Ausatmen (Tiffeneau-Test) misst. Dabei handelt es sich um eine Routineuntersuchung, mittels derer der Schweregrad von Lungenerkrankungen sowie die abgrenzende Unterscheidung von Herz- und Lungenerkrankungen ermittelt werden kann.

Die Langzeit-Blutdruckmessung findet mit herkömmlicher Manschette computergesteuert statt und liefert über 24 Stunden zuverlässige Daten für eine weitere Behandlung.

Laborchemische Sofortkontrollen wie die Tests auf Troponin und Myoglobin (beide per einfacher Blutabnahme durchzuführen) ermöglichen rasche diagnostische Resultate bei Verdacht auf einen Infarkt (auch bei sogenannten Mini-Infarkten), ebenso wie BNP (Bluttest auf Herzversagen) zur Diagnostik und dem Verlauf einer Herzmuskelschwäche.

Als präventives Kompaktangebot bieten wir eine Koronarkalkbestimmung an. Diese ergänzt andere Untersuchungen bei der genauen Bestimmung eines vorliegenden Infarktrisikos. Dabei handelt es sich um ein Verfahrenspaket aus Belastungstest, Ultraschall, Elastizitätsmessung der Arterien, sonographischer Arterienwanddickenmessung, der Ermittlung laborchemischer Riskofaktoren sowie gegebenenfalls weiterer Untersuchungen.