Sie befinden sich hier: Für Patienten / Zweite Meinung
Deutsch
15.12.2018

Zweite Arztmeinung einholen

Sie haben bereits von Ihrem Arzt eine Diagnose erhalten und fühlen sich nicht richtig aufgeklärt oder sind gar verunsichert? Vor schwerwiegenden Therapieentscheidungen ist es ratsam, sich von einem anderen Arzt eine zweite Meinung einzuholen.

Jeder Patient hat das Recht auf eine zweite Meinung

Sie als Patient haben das Recht, einen weiteren Arzt um eine zweite Meinung zu bitten. Wir bieten Ihnen eine Zweitmeinung an, um Ihnen bei den Therapiemöglichkeiten und der Diagnose größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten. Eine zweite Meinung hilft Ihnen auch, die Chancen und Risiken der vorgeschlagenen Therapie besser einschätzen zu können.

Krankenkassen übernehmen die Beratungskosten

Auch wenn Sie mehrere Ärzte wegen Ihrer Erkrankung konsultieren, übernehmen die Krankenkassen die ärztlichen Beratungskosten. Scheuen Sie sich also daher nicht, einen zweiten Arzt zu Rate zu ziehen.

Diagnostische Verfahren müssen oft nicht wiederholt werden

Um Ihnen bei der Entscheidung für eine Therapie beratend zur Seite zu stehen, müssen die diagnostischen Verfahren in den meisten Fällen nicht von vorne beginnen. Als Patient haben Sie das Recht, eine Kopie der von Ihrem Arzt erstellten Patienten-Dokumentation zu erhalten. Ebenso erhalten Sie (meistens gegen eine geringe Gebühr) auch Kopien von Röntgen- und CT-Abbildungen.

Dokumentation und Befunde einfach online an uns übertragen

Sofern die Befunde auch elektronisch vorliegen, können Sie uns diese über unser gesichertes Online-System zum Datenaustausch einfach über das Internet vorab übertragen.

Auf Anfrage teilen wir Ihnen Ihre persönlichen Zugangsmöglichkeiten für die Übermittlung der Befunde gerne mit.